Archiv:10-jähriges Jubiläum Aukrug Open Air

Aus Aukrug Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

10-JÄHRIGES JUBILÄUM AUKRUG OPEN AIR

Blues, Irisch Punk Rock, Rockabilly, Deutschfolk und Rock: Beim Aukrug Open Air (AOA) am Himmelfahrtstag im Aukruger Freibad wurde das 10. Festival und das fünfte im Aukruger Freibad gefeiert. Zum wiederholten Mal wurde der Genre Mix auch durch Orchestermusik bereichert, denn der Aukruger Feuerwehrmusikzug eröffnete das Festival mit dem Hit von Deep Purple „Smoke on the Water“. Dies jedoch die einzige Parallele zum Wacken Open Air, den bei AOA ist musikalische Vielseitigkeit Trumpf.

Angefangen hat das Festival als sogenannte Hausparty bei Andreas Spörke auf der Hauskoppel. Durch immer größere Auflagen entschloss man sich vor 5 Jahren zu einem Umzug in eine andere Location, ins Aukruger Freibad. Um das Festival auf ein sicheres finanzielles Fundament zu stellen, gründeten Andreas Spörke und Jochen Rehder zusammen mit zwei Mitstreitern die AOA Eventmanagement Gbr. Heute gehören der Gbr. ebenfalls Mathias Tiedemann, besser bekannt als Schlachter und Gero Hanschmann an.

Einige können sich noch erinnern an die ersten AOA´s; kleine Bühnen auf Heuanhänger, Stromausfälle, Pommes bis 17.45 Uhr etc… ja war auch schön, allerdings hat sich das Festival echt gemausert und sich zum Geheimtipp für viele Himmelfahrtspilger entwickelt. Die grauen Tage der planlosen Bollerwagenfahrten mit warmen Bier, ranzigen Würstchen und Wegwerfgrills sind endlich vorbei. Vatertagstouren haben ein neues Level erreicht. Hier wird nicht mehr nur gesoffen, sondern stillvoll gefeiert. Denn was gibt es Geileres als mit Livemusik einen schönen Tag zu verbringen.