Hauptseite

Aus Aukrug Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Arge Stör-Bramau ist, wie ihr vollständiger Name besagt, eine Arbeitsgemeinschaft zur Wiedereinbürgerung und Bestandserhaltung der Lachse, Meer- und Bachforellen im Stör- und Bramaugebiet. Sie wurde 1983 von Hartwig Hahn aus Aukrug-Homfeld gegründet.
Die Gnutz-Bökener Entwässerungsgenossenschaft, auch Mastbrokaugenossenschaft genannt, war ein Zusammenschluß von Landwirten zur Be- und Entwässerung der Wiesen westlich des heutigen Forst Iloo. Dafür wurde parallel zur Höllenau die Mastbrokenau gebaut.

Willkommen! Das Aukrug Geschichte Wiki ist die historische Wissensplattform der Gemeinde Aukrug in Schleswig-Holstein.

Seit März 2020 entstehen hier das Archiv und in verschiedenen Kategorien neue Artikel über die Geschichte des Aukrugs.

 Geographie     Aukruger Geschichte    Bauwerk in Aukrug     Organisationen     Kultur     Religion     Sport     Wirtschaft   

Die Geschichte des Aukrugs wurde mehrfach im gleichnamigen Buch festgeschrieben. Die erste Ausgabe wurde bereits 1907 beauftragt und erschien 1913; der Autor war Georg Reimer. Sie ist damit eine der ältesten gedruckten Dorfchroniken Schleswig-Holsteins. Unter der Federführung des Museumsvereins wird mit dem Aukrug Geschichte Wiki die Dorfchronik digitalisiert und fortgeführt. Bis zum 900-jährigen Jubiläum Aukrugs entsteht hier die Geschichte Aukrugs 2028.

 15. Jahrhundert     16. Jahrhundert     17. Jahrhundert     18. Jahrhundert     19. Jahrhundert     20. Jahrhundert     21. Jahrhundert   

Das Aukrugbuch bildet die Grundlage mit den drei Auflagen der "Geschichte des Aukrugs" und dem Ergänzungsband "Die Geschichte Aukrugs": 1913 erstmals veröffentlicht von von Georg Reimer, 1959 von ihm überarbeitet und fortgeschrieben, 1978 nachgedruckt und mit einem Anhang ab 1959 weitergeführt von Heinrich Bünger, 1995 fortgesetzt mit dem bebilderten Ergänzungsband von Heinrich Asmus, Werner Hauschildt und Peter Höhne.

Die Dorfchronik des 21. Jahrhunderts

Hier findest Du weitere Informationen über unser Projekt oder eine hörbare Zusammenfassung im Homarscher Podcast. Neuigkeiten findest Du in den Listen der neu erstellen Artikel und neuen Dateien, wie Dokumente und Fotografien. Du kannst auch einfach in den Charts, den beliebtesten Artikel stöbern, Bildergalerien anschauen, eine zufällige Seite lesen oder uns auf Facebook und Instagram folgen! Die Seite Familienforschung in Aukrug listet weitere Quellen für Genealogen auf. Im Museum Dat ole Hus in Aukrug-Bünzen gibt es Waffeln satt und jede Menge Aukruger Geschichte(n) in analog.

Neuigkeiten

Neue Artikel: Hungersnöte in Aukrug - Flüsse und Bäche in Aukrug - Arge Stör-Bramau - Frauenheim für gefährdete Mädchen - Carl Emeis - Erste Schleswig-Holsteinische Waldverband - Eisenbahnunfall 1960 - Buckener Damm - Amt Innien - Aukruger Hafentage - Klein Paris - Windpark Aukrug-Viertshöhe - Aukrug Open Air - Aukruger Tafelrunde

Was in den letzten Monaten geschah:

weitere Meilensteine...

Mitmachen und Aukruger Geschichte schreiben

Du möchtest mitmachen und selber schreiben? Bitte beachte, dass das "Aukrug Geschichte Wiki" ein moderiertes Wiki ist. Jede Änderung eines Eintrages wird daher von Moderator:innen geprüft. Erst im Anschluss an diese Prüfung wird der Beitrag, sofern er den Richtlinien des Wiki entspricht, akzeptiert und wird dann für alle Leser sichtbar. Du kannst aber auch einfach noch fehlende Artikel für die Erstellung vorschlagen.

Wenn Du bereits als Benutzer:in registriert bist, klicke einfach rechts oben auf dieser Seite auf "Anmelden". Neue User:innen schicken bitte eine Email an geschichtewiki@aukrug.de und erhalten dann die Zugangsdaten ebenfalls per Email.