Fitzbek

Aus Aukrug Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fitzbek auf einer Karte von 1880

Fitzbek, früher auch Visbek genannt, ist ein Dorf im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein. Bekannt ist die Gemeinde für ihre Zucht von Rotbunten, die schon im Jahre 1902 in alle Welt exportiert wurden.

Historische Beschreibung

Fitzbek (vorm. Visbeke), Dorf an der Mühlenau, die sich in die Stör ergießt, 3/4 Meile nordöstlich von Kellinghusen am Wege von Itzehoe nach Neumünster, Kirchspiel Kellinghusen. Von diesem Dorfe, welches zum Theil (2 1/2 Hufen) im Jahr 1402 vou Marquard Wolf dem Ibehoer Kloſter geschenkt und zum Theil (2 Hufen) im Jahr 1448 von Hans Pogwisch dem Kloster verkauft ward, gehören zum genannten Kloster, Vogtei Henstedt , 6 Vollhufen , 1 Halbhufe , 2 Achtelhufen und 5 Kathen; die vererbpachtete Korn - Wassermühle nebst 2 Volhufe, 1 Dreiviertelhufe, 2 Zweidrittelhufe , 4 Halbhufe , 1 Viertelhufe , 1 Achtelhufe, 2 Kathen mit und 4 Kathen ohne Land gehörten vormale zum Gute - Rostorf , jetzt zur Herrschaft Breitenburg, Vogtei Rostorf. Schule (80 Kinder). - Unter den Einwohnern sind: 1 Krüger, 1 Höfer, 1 Brannteweinbrenner, 1 Schmied und einige Handwerker. - Arnold d . Visbeke wird in einer Urkunde aus dem Jahr 1283 erwähnt. — Areal zum Kloster Ibehoe: 190 Steuertonnen, zur Herrschaft Breitenburg: 222 Steuertonnen. Der Boden ist gut. Einzelne Ländereien heißen Bleken , Langelaube , Mahnehrskamp und Störfurtland. Der Mühlenbach bildet bei der Wassermühle den Mühlenteich und in letzteren ergießt sich noch von Norden her der Hammbrüggerbach; westlich vom Dorf fließt der Wührenbach (Kirchwedelsbek), der in den Hölzungen den Dunghorstbach aufnimmt, von Norden nach Süden in die Stör; über den Mühlenbach führt an der Landstraße die Buhrbrücke und über den Wührenbach die Kirchwedelsbrücke. Die Eingesessenen besitzen, besonders im Norden des Dorfes, zahlreiche Hölzungen, welche Manehrs , Knöllberg, Rensingerteich, Schiereneichen, Schaafhorst, Weghorst, Reder, Wühren, Spann, Lushop und Klintenholz genannt werden. - Vormals lag auch im Osten des Dorfes an einem jetzt in eine Wiese verwandelten Teiche eine Mühle. - Fitzbek hat sich in den letzten Jahren sehr gehoben und die Einwohner befinden sich im Wohlstande.[1]

Weblinks

Einzelnachweise