Lütte Wiehnacht

Aus Aukrug Geschichte Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
QsiconUeberarbeiten 24.png Nachfolgender Artikel oder Abschnitt ist inhaltlich oder sprachlich veraltet. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Hilf mit, ihn zu aktualisieren.


Allen mundet es
Der Frauenchor singt zur Weihnachtszeit

Die Lütte Wiehnacht sind die von der Gemeinde veranstalteten Adventsfeiern der verschiedenen Dorfgemeinschaften in den Aukruger Ortsteilen. Eingeladen werden Aukruger:innen, die das 67. Lebensjahr vollendet haben.

Geschichte

Es ist in vielen Jahrzehnten zu einer schönen Sitte in Aukrug geworden, die älteren Bürger:innen des Dorfes in der Adventszeit einzuladen. Wer sich an die ersten Weihnachtsfeiern nach dem Kriege erinnert, weiß auch, daß diese Feiern gute Möglichkeiten waren, Flüchtlinge und Einheimische miteinander ins Gespräch zu bringen und Kontakte zu knüpfen.

Im Mittelpunkt steht immer die gemütliche Kaffeestunde bei Kerzenschein. Es werden einige kurze Ansprachen vom Pastor und Bürgermeister gehalten sowie lustige und besinnliche Geschichten und Gedichte vorgelesen. Kleine Darbietungen von Kindern dürfen nicht fehlen. Auch der Gesangverein und die Theatergruppe der Volkshochschule geben Proben ihres Könnens ab. Gemeinsam werden Advents- und Weihnachtslieder gesungen.

Was ist eigentlich der Sinn dieser Zusammenkünfte? Ihre Tasse Kaffee können die Leute auch zu Hause trinken und ihr gemütliches warmes Zimmer haben sie dort auch. Es geht hier darum, die älteren Mitbürger:innen unseres Ortes einmal in den Mittelpunkt zu stellen, ganz für sie dazu sein. Dafür bietet die Adventzeit die beste Atmosphäre.

Siehe auch