Archiv:88 Jahre TSV Aukrug

Aus Aukrug Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

88 Jahre wird der TSV Aukrug in diesem Jahr jung. Gegründet im Jahr 1922 mit Lehrer Butenschön als 1. Vorsitzenden wird Faust- und Schlagball gespielt. Ein Spannreck, Kokosmatten und Leichtathletikzubehör sind die ersten Geräte, die von einer Spende im Jahr 1924 angeschafft werden können. Und schon damals gibt es eine Frauenriege.

Im Jahr 1930 entsteht die erste Turnhalle (heute Gemeinschaftsraum im Amtsgebäude).Aus den Jahren 1933 - 1945 ist nur wenig überliefert, nach der Aufhebung des Vereinverbotes im Jahr 1946 jedoch gründen sich gleich mehrere Sparten: Handball, Boxen, Schach und Gesang.

In den 60er und 70 er Jahren wird der TSV zum Breitensportverein. Die Schützensparte gründet sich 1961 im TSV, der Sportplatz wird 1964 eingeweiht mit der offiziellen Bezeichnung Aukrug-Stadion, der Fussball gewinnt an Bedeutung, eine Tennissparte wird ins Leben gerufen und 1972 wird das Sportlerheim eingeweiht. Das Aukrug-Stadion mit Sportlerheim, Schwimmbad, Sportplatz, Tennisanlage und Teich wird zu einem Mittelpunkt des Gemeindelebens.

Und es wird weiter investiert: Eine Flutlichtanlage auf dem B-Platz wird installiert, im Jahr 1984 wird die Bürgermeister-Jensen-Halle eingeweiht und 1995 die Leichtathletikanlage am Spann in Betrieb genommen. Mit heute 19 Sparten, in denen sich jung und alt, Profi und Amateur unter besten Bedin-gungen sportlich betätigen können, ist der TSV Aukrug aus dem Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken.

Und diese kurze Präsentation des Sportvereins soll zum Anlass genommen werden, danke zu sagen allen Vereinsvertretern, TrainerInnen, Obleuten und BetreuerInnen, die aktiv waren und sind und die mit ihrem unermüdlichem Einsatz gerade für die Jugendlichen im Ort dafür sorgen, dass jedem die Möglichkeit geboten wird, sich ganz nach seinen individuellen Vorstellungen sportlich zu betätigen und in Gemeinschaft Spaß zu haben.