Kahl Haushaltwaren

Aus Aukrug Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria Kahl (†2019) am Tag der Geschäftsaufgabe 2009
Das Firmenschild
Werbeanzeige 2003
Maria und Bruno Kahl vor dem Jahr 1969, denn oben in der Bildmitte ist noch das Firmenschild von Schuhmacher Asmus erkennbar.

Kahl Haushaltwaren, zuvor Bruno Kahl Eisenwarenhandlung, war ein Geschäft für Eisenwaren und Haushaltwaren in der Hauptstraße 19, das in Aukrug von 1948 bis 2009 bestand.

Fritz Kahl

Am 1. April 1913 wurde die Eisenwarenhandlung von Fritz Kahl in Gerdauen/Ostpreußen gegründet. Sein Sohn Bruno kam 1937 nach seinen Lehrjahren wieder in den elterlichen Betrieb. 1939 wurde Bruno zum Wehrdienst eingezogen, kehrte aber nicht mehr in seine Heimat Ostpreußen zurück.

Bruno Kahl

Nach Kriegsende verschlug es ihn nach Innien. Hier fühlte er sich sofort heimisch, und das Geschäft wurde 1948 — diesmal unter seiner Regie — zusammen mit seinem Vater wiedereröffnet. Bruno heiratete die in Holland geborene Maria Hendriks. So hatten „Zwei", aus ganz verschiedenen Ländern kommend, in Aukrug eine neue Heimat gefunden.

Das Geschäft war damals etwas kleiner. Im gleichen Gebäude befand sich zuerst der Betrieb des Elektrikers Kluge, danach das Schuhgeschäft von Hermann Asmus. Der Schuhmacher hatte dort ab 1953 einen kleinen Schuhladen mit Werkstatt. Er bildete auch Lehrlinge aus und hatte einen Gesellen. Erst als dieser 1969 das Geschäft aufgab, übernahm Bruno Kahl zusätzlich die freigewordenen Räume.

Einige Artikel wurden neu in das Sortiment aufgenommen, andere wie z.B. Öfen und Herde, verschwanden. Bruno Kahl und sein damaliger Angestellter Robert Maschke bedauerten das sehr. Denn weil es eine sehr schweißtreibende Arbeit war, einen Ofen auszuliefern und aufzustellen, kehrten die beiden danach auf ein paar Bierchen bei Frieda Lipp ein, um „wieder zu Kräften zu kommen" — sehr zum Leidwesen der Ehefrauen.

Maria Kahl

Nach dem Tode ihres Mannes 1984 führte Maria Kahl (*1927; †2019) das Geschäft als Kahl Haushaltwaren bis 2009 weiter. Sie wurde dabei von ihrer Tochter unterstützt.[1]

Siehe auch

Einzelnachweise