Oldenhütten

Aus Aukrug Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oldenhütten ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Historische Beschreibung

Oldenhütten, Dorf 2 M. südlich von Rendsburg, Amt Rendsburg, zu den sogen. Walddörfern gehörig, Kirchspielvogtei und Kirchspiel Nortorf – Dieses schön belegene Dorf, welches von einer ehemaligen Glashütte seinen Namen erhalten hat, besteht aus 5 Halbhufen, 2 Dreiachtelh., 3 Kathen mit, 1 Kathe ohne Land und 10 Instenstellen. Die eine Halbhufe hat bedeutende Ländereien und ist wahrscheinlich ehemals ein adlicher Hof gewesen; mehrere Eingesessene der Dorfschaft müssen an den Besitzer dieser Hufe Grundhäuer entrichten und Hofdienste leisten. – Schdstr. Holtorf; doch ist hier eine Nebenschule für Kinder unter 12 Jahren (20 K.). – Armenhaus. – Vz.: 167, worunter 1 Schmied und einige andere Handwerker. – Ar.: 383 Steuert, worunter 109 Ton. Wiesen. Der Boden ist mehr lehmigt als sandigt aber im Ganzen kaltgründigt; die Wiesen sind nicht sehr einträglich. Jeder Hufner besitzt resp. 10 – 16 Ton. Hölzung; Moor ist nicht vorhanden. In der Nähe liegt das Königlichen Gehege Himmelreich, 374 Ton. 25 R. groß. Die Einwohner litten im Kriege in den Jahren 1813 und 1814 bedeutenden Schaden.[1]

Weblinks

Einzelnachweise