Segelfluggelände Aukrug

Aus Aukrug Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Segelfluggeände in Aukrug-Bünzen

Der Segelflugplatz Aukrug ist ein Segelfluggelände südlich des Aukruger Ortsteils Bünzen.

Geographie

Das Segelfluggelände liegt mitten in der attraktiven Landschaft des Naturpark Aukrug. Der 380 km² große Naturpark Aukrug mit seiner abwechslungsreichen Wald-, Heide- und Teichlandschaft ist frei von Industrie, liegt abseits vom lärmenden Verkehr und ist doch nur wenige Kilometer von der Autobahn Hamburg-Kiel-Flensburg entfernt. Die Lage bietet für das zwischen Nordsee und Ostsee gelegene Land relativ brauchbare Thermik-Voraussetzungen für den Segelflug.

Geschichte des Flugplatzes

Bürgermeister Hans-August Jensen tauft das erste Flugzeug auf den Namen Aukrug – Applaus vom ersten Vereinsvorsitzenden Albert Prasch

Der Aukruger Segelflugverein hat seinen Ursprung eigentlich in Itzehoe. Einige Segelflieger stellen dort fest, dass Motor-, Segel- und Militärfliegerei auf einem Platz kaum möglich sind. Alfred Havenstein, Jochen Bracker, Jürgen Schwanengel und Albert Prasch schlossen sich zusammen, verließen mit einigen Gleichgesinnten den Luftsportverein Itzehoe, der auf dem Heeresflugplatz Hungriger Wolf sein Domizil hatte und machten sich auf die Suche nach einem neuen Gelände.

Anflug

  • Platzkoordinaten: 54° 03' 55" N, 09° 48' 07" E
  • Platzfrequenz (MHz): 118.985

Weblinks