SPD Ortsverein Aukrug

Aus Aukrug Geschichte Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der SPD-Vorstand 1994 — von links: Rolf Schneekloth, Hauke Andersen, Hannelore Gehringer, Joachim Rehder, Detlef Kabelmacher, Brigitte Petersen-Techau, Heiner Schaalburg-Logan, Sybille Butenschön, Norbert Sehmeißner

Der SPD Ortsverein Aukrug[1] wurde am 26. Februar 1971 gegründet. Damals war Hermann Kröger 1. Vorsitzender. Noch heute sind einige Gründungsmitglieder aktiv. Der Ortsverein trägt mit einer Vielzahl von Veranstaltungen zum Leben in der Gemeinde bei.

Seit 20 Jahren gibt es das Sommerfest, seit 19 Jahren den vielbesuchten Weihnachtsbasar, dessen Erlös für gemeinnützige Zwecke in der Gemeinde verwendet wird. Neun Jahre alt sind der Klön- und Grogabend für die Vertreter aller örtlichen Vereine, der Aukrug-Boßel-Cup und der SPD-Preisskat. Vor drei Jahren wurde das Kinderfest zum erstenmal gefeiert. All dies findet regelmäßig alljährlich statt.

Seit 1976 erschien die Ortsvereinszeitung „kontakte" viermal jährlich, mit zusätzlichen Wahl-Sonderausgaben.

Mitgliederstand 1978: 70 Mitglieder.

Mitgliederstand 1995: 70 Mitglieder.

Der Aukrug-Boßel-Cup

Boßeln 1993

Wenn den Spaziergängern Ende Januar in der Feldmark eines Sonntagvormittags eine weiße Holzkugel vor die Füße rollt und eine fröhliche Gruppe von Einzelkämpfern und Familien folgt, dann wird wieder einmal der Boßel-Cup der Aukruger SPD ausgetragen. Ausgedacht haben ihn die drei SPD-Vorstandsmitglieder Rolf Schneekloth, Gerhard Gehringer und Jochen Rehder. Die Kugeln wie an der Westküste zu werfen, ist hier wegen des unübersichtlichen Geländes nicht möglich. Aber sie lassen sich über Feld- und Waldwege gut kegeln, und so wurde ein Art Familien-boßeln entwickelt, dessen Regeln den örtlichen Gegebenheiten angepaßt sind. Jeweils vier bis sechs alljährlich wechselnde Teams treten gegeneinander an, die Strecke wird jedes Jahr in einen anderen Ortsteil gelegt. Sie wird von den drei Initiatoren ausgesucht und am Neujahrsmorgen abgeschritten. Ist es dann so weit, sorgen sie unterwegs auch für Schmalzstullen, Getränke und Naschkram für die Kinder. Der erste Wettkamp fand 1988 zwischen den Teams der Aukruger Parteien statt. Mit Geschick und Glück gewann die AI. In den folgenden Jahren gewannen das Team der Trimm-Dich-Gruppen, der Feuerwehr, abermals der Feuerwehr, der Homfelder Dorfgemeinschaft und der Dorfgemeinschaft Tönsheide.

Vorsitzende

  • 1971 - 1972 Hermann Kröger
  • 1971 - 1975 Ingo Ziehm
  • 1975 - ???? Reimer Reimers
  • seit ???? Joachim Rehder

Einzelnachweise