Kriegerdenkmal Innien

Aus Aukrug Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Postkarte zur Einweihung
Das Kriegerdenkmal in Innien
Kriegerdenkmal in Innien. Lonks im Hintergrund der Altenteil des Hofes Gloy und gleichzeitig die ehemalige Amtsverwaltung. Rechts die ehemalige Gloy-Hofstelle.

Das Kriegderdenkmal Innien war ein Ehrenmal an der Kreuzung Hauptstraße / Heinkenborsteler Straße in Aukrug-Innien. Es wurde am 1914 eingeweiht und 1968 zerstört. Das Denkmal erinnerte an:

  • 1813 - Befreiungskrieg gegen Napoleon
  • 1848 - Erhebung von Schleswig-Holstein
  • 1864 - Lösung von Dänemark
  • 1870/71 - Frankreichfeldzug und Reichsgründung

Geschichte

Das Kriegerdenkmal wurde am 19. April 1914 in einem feierlichen Akt mit Musik und Teilnahme des Innier Kriegervereines sowie des Gesangsvereines eingeweiht. Am gleichen Tag wurde eine Linde gepflanzt, die gefällt wurde, als sie für die Verkehrsinsel zu groß geworden war. 1968 wurde das Denkmal im Rahmen des Ausbaus der Innier Hauptstraße abgerissen.

Weblinks