Umwelt- und Bürgerpreis der Gemeinde Aukrug

Aus Aukrug Geschichte Wiki
(Weitergeleitet von Umweltpreis der Gemeinde Aukrug)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Umweltpreisträger 2010: Die Zertifizierten Natur- und Landschaftsführer im Naturpark Aukrug
Umweltpreis-Verleihung 2015 auf dem Boxberg: Harder Ratjen (links), Kita-Leiterin Heike Staben-Söth (†2020) und Bürgermeister Nils Kuhnke mit als "Erde", "Feuer", "Wasser" und "Luft" kostümierten Kita-Kindern

Der Umweltpreis der Gemeinde Aukrug wurde seit 1988 verliehen und ist mit zunächst einer Zuwendung von 300 Euro (vor der Euroumstellung 500 DM) verbunden. Im Jahr 2016 wurde er in Umwelt- und Bürgerpreis der Gemeinde Aukrug umbenannt und seitdem auch besonderes ehrenamtliches Engagement im sozialen oder kulturellen Bereich mit dem Preis gewürdigt.[1]

Preisträger

  • 1988 erhielten der Aukruger Bund und der Wasser- und Bodenverband Untere Buckener Au den Umweltpreis gemeinsam.
  • 1989 wurde das Ehepaar Frauke und Willy Butenschön aus Aukrug-Innien für die Betreuung von 400 Vogelnistkästen ausgezeichnet.
  • 1990 bekamen die Bargfelder Jäger den Preis verliehen.
  • 1991 ging er an die Herren Frenkel und Kiel von der Fachklinik Aukrug.
  • 1992 wurde der Jugendliche Timm Bushell ausgezeichnet.
  • 1993 war es der Imkerverein für 90 Jahre Bienenzucht.
  • 1994 erhielt die 2. Batterie des Beobachtungsbataillons 63 den Preis für 25 Jahre Patenschaft verbunden mit jährlichen Arbeiten im Umweltbereich der Gemeinde Aukrug.
  • 1995 Horst Grollmann (Anpflanzung von Heilkräutern im Garten seiner Apotheke)
  • 1996 an die 3. Klasse der Grundschule Aukrug (Die Klasse ist beispielhaft auf dem Gebiet der Umweltarbeit tätig)
  • 1997 keine Preisverleihung
  • 1998 Hans-Hermann Butenschön
  • 1999 Erwin Butenschön (Begrünung statt Bebauung des ehem. Betriebsgeländes der Firma Pleikis)
  • 2000 Jagdverein Bünzen
  • 2001 Ehepaar Evelin und Claus Laessing
  • 2002 erfolgte keine Verleihung
  • 2003 erhielten der Jagdverein Böken den Umweltpreis.
  • 2004 Aukruger Bund
  • 2005 keine Unterlagen in der Akte (keine Preisverleihung?)
  • 2006 keine Preisverleihung
  • 2007 Aukruger Landfrauen
  • 2008 erfolgte keine Verleihung
  • 2009 erfolgte keine Verleihung
  • 2010 im Mai erfolgte die Verleihung an die zertifizierten Natur- und Landschaftsführer, die seit 2007 Wander- und Radtouren zu verschiedenen Themen anbieten.[2]
  • 2011 erfolgte keine Verleihung
  • 2012 Stefan Siemesgelüss (Verleihung in 2013); engagierte sich unter anderem bei der Jakobs-Greiskraut-Bekämpfung an der Bünzau, pflegte mit seinen Heidschnucken eine Obstwiese und machte Fotos für die Naturschutzring-Kalender.
  • 2013 keine Preisverleihung
  • 2014 keine Preisverleihung
  • 2015 der Kindergarten Aukrug für die vorbildliche Art und Weise, in der man die Kinder in der Kita Aukrug für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiere.[3]

Umbenennung in Umwelt- und Bürgerpreis[4]

  • 2016 Freundeskreis der Flüchtlinge Aukrug
  • 2017 keine Preisverleihung
  • 2018 wurde Margret Frau Kaschner für ihre Verdienste um den Krankenpflegeverein Aukrug (KPV) gewürdigt.
  • 2019 ehrte man TSV-Aukrug-Urgestein Günter Peter, der sich auf vorbildliche Weise dem Mannschaftssport verschrieben hat.
  • 2020 ging er Waltraut Selent für ihre Arbeit im Aukruger Ortsverein des DRK (Deutsche Rote Kreuz).
  • 2021 am 17. März wurde Friedhelm Schulze für sein ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Kultur und Sport ausgezeichnet.

Siehe auch

Einzelnachweise